FinReach GmbH

Datenschutzerklärung Depotwechselservice

Präambel

Die FinReach GmbH, Hardenbergstraße 32, 10623 Berlin (in Folge “FinReach”) bietet eine Software an, die die Möglichkeit bietet, einzelne Wertpapiere oder das gesamte Wertpapierdepot („Depot“) zu einer anderen Bank zu übertragen. FinReach ist es sehr wichtig, dass alle übermittelten personenbezogenen Daten der Nutzer und gegebenenfalls Dritter geschützt und vertraulich behandelt werden. Die Verwendung und Erhebung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts. Mit dieser Erklärung wird der Nutzer des Depotwechselservices darüber informiert, welche personenbezogenen Daten bei der Nutzung des Depotwechselservices erhoben und verarbeitet werden sowie zu welchen Zwecken diese Daten verwendet werden.

1. Verantwortliche Stelle

Die Erhebung, Verarbeitung, Speicherung und Nutzung der personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem angebotenen Depotwechselservice erfolgt durch FinReach als verantwortliche Stelle gemäß § 3 Abs. 7 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Die Bereitstellung der Wertpapierdaten im Rahmen des Depotwechselservices erfolgt durch den externen Servicedienstleister, die NDGIT GmbH, Birkenleiten 43, 81543 München, welcher unter der Aufsicht von FinReach die Daten vereinbarungsgemäß verarbeitet. Der Auftragnehmer hat niemals direkten Zugriff auf die Daten, sondern leitet diese nur an FinReach weiter.

2. Art der Daten

Im Rahmen des Depotwechselservices erhebt, verarbeitet, speichert und nutzt FinReach folgende personenbezogene Daten:

(a) Stammdaten: Vorname, Nachname, Anschrift, Geburtsdatum, Depotdaten (Name der Bank, Depotnummer, BIC) und Steueridentifikationsnummer aller Depotinhaber sowie Grund des Depotwechsels, gegebenenfalls (neuer) Depotempfänger und Verwandtschaftsverhältnis des neuen Depotinhabers zum Depotübertragenden. Diese Daten werden im Rahmen des Depotwechselservices von FinReach erhoben, verarbeitet, für 90 Tage gespeichert und genutzt.

(b) Zugangsdaten Online-Depot-Konto: Depotnummer und PIN zum Online-Depot-Konto, wo der Nutzer das zu übertragende Depot einsehen kann. Diese Daten werden niemals gespeichert, sondern unmittelbar nach Erhebung und Verarbeitung wieder gelöscht.

(c) Wertpapierdaten: Stückzahl/Nennwert, Wertpapierkennung, Wertpapierbezeichnung, Informationen, ob Verlustrechnungssaldo übertragen werden soll oder nicht. Diese Daten werden im Rahmen des Depotwechselservices von FinReach erhoben, verarbeitet, für 90 Tage gespeichert und genutzt.

Die Nutzung des Depotwechselservices erfolgt auf freiwilliger Basis, insbesondere die Angabe der Zugangsdaten des Kunden zu seinem Online-Depot-Konto. Ohne die Angabe all dieser Daten (Stamm-, Zugangs- und Wertpapierdaten) kann der Depotwechselservice aber leider nicht durchgeführt werden. Aus diesem Grund gewährt FinReach den Nutzern dieses Services den höchstmöglichen datenschutzrechtlichen Standard. Die Erhebung, Verarbeitung, Speicherung und Nutzung der generierten Daten erfolgt ausschließlich zu den hier angegebenen Zwecken. Die Datenverarbeitung durch FinReach erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Durchführung des Depotwechselservice. Die Verarbeitung sensibler Depotdaten erfolgt aufgrund der Einwilligung des Nutzers, Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO.

FinReach nimmt niemals zu Werbezwecken Kontakt mit dem Nutzer auf und gibt die Daten zu diesen Zwecken auch nicht an Dritte weiter.

3. Kategorien von Empfängern

Die Stammdaten und Zugangsdaten zum Online-Depot-Konto werden vom Nutzer in die entsprechenden Masken eingetragen. Nach Erhebung und Verarbeitung gibt FinReach die Daten an seinen externen Dienstleister weiter, wobei dieser eine Schnittstelle zwischen dem zu übertragenden Depot und FinReach generieren, über die auf das zu übertragende Depot des Nutzers zugegriffen und der Depotwechselservice durchgeführt werden kann. Mit dem Zugriff auf das zu übertragende Depot erfolgt die Extrahierung der Wertpapierdaten.

Auf Grundlage der Wertpapierdaten wird dem Nutzer dann im Rahmen des Depotwechselservices die Möglichkeit geboten, einzelne Wertpapiere oder das gesamte Depot auf sein neues Depot zu übertragen. Über den Depotwechsel wird die Bank, von der das Depot übertragen werden soll, von FinReach informiert. Je nach Art der Kontaktaufnahme werden hierbei Interfax (Fax) mit Sitz in Irland, die Deutsche Post (Briefpost) mit Sitz in Deutschland, die Mailjet GmbH (E-Mail) mit Sitz in Deutschland oder die Pingen GmbH (Briefpost) mit Sitz in der Schweiz eingesetzt.

4. Zweckbestimmung der Erhebung, Verarbeitung, Speicherung und Nutzung

Im Rahmen des Depotwechselservices erhebt, verarbeitet, speichert und nutzt FinReach die Nutzerstammdaten sowie die Wertpapierdaten ausschließlich für den Zweck, um den Nutzern den Depotwechsel zu ermöglichen und zu erleichtern. Zu Beweissicherungszwecken werden Unterlagen sowie durchgeführte digitale Handlungen, z.B. Benachrichtigung über Depotwechsel sowie Depotlöschung bei FinReach gespeichert.

5. Einwilligung

Die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Speicherung der Daten gemäß Punkt 2 („Art der Daten“) erfolgt nur, wenn FinReach hierzu rechtlich berechtigt ist oder der Nutzer dem zuvor ausdrücklich zugestimmt hat. Mit Setzen des Häkchens zu Beginn des Depotwechselservices stimmt der Nutzer der hier beschriebenen Datenerhebung, -nutzung und -verarbeitung durch FinReach und deren externem Servicedienstleister zu. Den Inhalt der jederzeit widerruflichen und von FinReach protokollierten Einwilligungserklärung kann der Nutzer hier abrufen.

6. Externe Dienste und Dienstleister

FinReach verwendet derzeit nur einen externen Dienstleister, der FinReach dabei hilft, ihren Service zu optimieren. Sofern dieser Dienstleister Daten im Auftrag von FinReach verarbeitet, hat FinReach mit diesem entsprechende Vereinbarungen geschlossen, welche die europäischen und deutschen Datenschutzstandards als verbindlich festlegen und insbesondere eine Nutzung der Daten zu anderen Zwecken untersagen.

Um unsere Website zu verbessern verwenden wir Cookies und vergleichbare Technologien (z. B. Web-Beacons) zur statistischen Erfassung und Analyse des allgemeinen Nutzungsverhaltens anhand von Zugriffsdaten. Diese Daten verwenden wir insbesondere um die Nutzung des Kontowechselservice auszuwerten, Reports über die Aktivitäten unserer Nutzer zu erstellen und um weitere mit dem Depotwechselservice verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Rechtgrundlage für die im folgenden Abschnitt beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, beruhend auf unserem berechtigten Interesse an der bedarfsgerechten Gestaltung und kontinuierlichen Optimierung unserer Services.

Auf unserer Website verwenden wir Matomo (früher Piwik genannt), eine Open-Source-Analyseplattform der InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011, Wellington, New Zealand („Matomo“). Matomo verwendet ein Cookie, um unsere Website hinsichtlich Ihres Nutzerverhaltens zu analysieren. Das Cookie, das auf Ihrem Rechner beim Besuch unserer Website abgelegt wird, speichert und übermittelt auch Ihre anonymisierte IP-Adresse. D. h. bei der Datenübermittlung an unseren Server wird die IP-Adresse so gekürzt, dass wir Sie – als Besucher unserer Website – nicht mehr identifizieren können. Die durch das Cookie an uns übermittelten Nutzungsdaten werden nur von uns selbst ausgewertet und werden nicht an Dritte weitergeleitet. Die Auswertung dient ausschließlich dazu, unsere Website zu optimieren und weiterentwickeln zu können.

Wie oben dargestellt, können Sie Ihren Browser so konfigurieren, dass er Cookies automatisch abweist, oder Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung dieser Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) durch das Anwählen [folgender Schaltfläche](http://piwik.finreach.com/index.php?module=CoreAdminHome&action=optOut&language=de](http://piwik.finreach.com/index.php?module=CoreAdminHome&action=optOut&language=de) verhindern.

Nähere Informationen hierzu finden Sie in den Hinweisen zum Datenschutz von Matomo.

7. Aufbewahrung und Löschung Ihrer Daten

Grundsätzlich speichern wir personenbezogene Daten nur solange, wie zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich, zu denen wir die Daten erhoben haben. Danach löschen wir die Daten unverzüglich, es sei denn, wir benötigen die Daten noch bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist zu Beweiszwecken für zivilrechtliche Ansprüche oder wegen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.

Zu Beweiszwecken müssen wir Vertragsdaten noch drei Jahre ab Ende des Jahres, in dem die Geschäftsbeziehungen mit Ihnen enden, aufbewahren. Etwaige Ansprüche verjähren nach der gesetzlichen Regelverjährungsfrist frühestens zu diesem Zeitpunkt.

Auch danach müssen wir Ihre Daten teilweise noch aus buchhalterischen Gründen speichern. Wir sind dazu wegen gesetzlicher Dokumentationspflichten verpflichtet, die sich aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Kreditwesengesetz, dem Geldwäschegesetz und dem Wertpapierhandelsgesetz ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen betragen zwei bis zehn Jahre.

8. Ihre Rechte

Ihnen steht jederzeit das Recht zu, Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu verlangen. Wir werden Ihnen im Rahmen der Auskunftserteilung die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über Ihre Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen. Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, haben Sie das Recht, diese Daten berichtigen zu lassen. Sie können außerdem die Löschung Ihrer Daten verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften ausnahmsweise nicht möglich sein, werden die Daten gesperrt, sodass sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind. Sie können die Verarbeitung Ihrer Daten außerdem einschränken lassen, z. B. wenn Sie der Auffassung sind, dass die von uns gespeicherten Daten nicht korrekt sind. Ihnen steht auch das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, d. h., dass wir Ihnen auf Wunsch eine digitale Kopie der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zukommen lassen.

Um Ihre hier beschriebenen Rechte geltenden zu machen, können Sie sich jederzeit an die oben genannten Kontaktdaten wenden. Dies gilt auch, sofern Sie Kopien von Garantien zum Nachweis eines angemessenen Datenschutzniveaus erhalten möchten.

Zudem haben Sie das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen, die auf Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO beruht. Sie haben schließlich das Recht, sich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Berlin, dem Sitz der (Name des Unternehmens), ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.

9. Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Sie haben gemäß Artikel 7 Abs. 2 DSGVO das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen und uns Gründe zu nennen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben und die Ihrer Meinung nach für ein Überwiegen Ihrer schutzwürdigen Interessen sprechen. Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die an die oben genannten Kontaktdaten.

10. Kontaktinformationen

Bei allen Fragen zum Thema Datenschutz hat der Nutzer jederzeit die Möglichkeit, FinReach und den Datenschutzbeauftragten von FinReach unter folgenden Kontaktmöglichkeiten zu erreichen:

E-Mail: service@depotwechselservice.de
Post: FinReach GmbH, Hardenbergstraße 32, 10623 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 120 864 55
Fax: +49 (0) 30 700 143 800

11. Änderung der Datenschutzerklärung

FinReach behält sich vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit im Rahmen des gesetzlich Möglichen zu ändern. Die aktuelle Fassung kann hier abgerufen werden.

Stand: Mai 2018